Auf den Panoramastraßen durch Montenegro

Vier verschiedene Routen zwischen der Küste Montenegros und der schroffen Berglandschaft des Nordens führen dich mit dem Auto, Wohnmobil oder Motorrad durch die atemberaubende Landschaft. Hier kannst du das Land auf eigene Faust und aus nächster Nähe erkunden.

Montenegro Experte

Katharina Pries

Veröffentlicht: 29. Februar 2024

Update: 28. April 2024

Entdecke und erlebe Montenegro auf eigene Faust!

Zwischen der Küste Montenegros und der schroffen Berglandschaft des Nordens gibt es auf vier verschiedenen Routen einiges zu entdecken. Mit dem Auto, dem Wohnmobil oder dem Motorrad führen dich die Panoramastraßen durch atemberaubende Landschaften und lassen dich die Natur auf einzigartige Weise erleben. Hier erkundest du Montenegro auf eigene Faust und aus nächster Nähe.

Alle vier Panoramarouten sind vollständig ausgeschildert. Mit der dazugehörigen Landkarte und dem Audioguide auf dem Smartphone steht deinem erlebnisreichen Roadtrip nichts mehr im Wege.

Eine Übersichtskarte mit allen vier Panoramastraßen gibt es hier: Panoramastraßen Montenegros

Panoramastraße Nr. 1: Die Krone von Montenegro

“Die Krone von Montenegro“ – Kruna Crne Gore – ist die längste Route von allen und erstreckt sich über das gesamte Hinterland nördlich von Podgorica. Sie führt in die spektakuläre Bergwelt des Landes und zu den eindrucksvollsten Schluchten des Balkans.

Entdecke die Natur der Nationalparks Biogradska Gora, Prokletije, Durmitor und Piva und erkunde dabei die kulturellen Schätze im Herzen Montenegros.

Auf dieser Panoramastraße lernst du das Land auf eine sehr intensive Art und Weise kennen. Sie ist genau das richtige, wenn du voller Neugier und Abenteuerlust bist und du mehr Zeit für deine Reise durch Montenegro einplanen kannst.

Sehenswerte Schätze der Natur

  • Morača-Schlucht
  • Komovi-Gebirge
  • Plavsko Jezero – See von Plav
  • Nationalpark Prokletije
  • Meandri Ćehotine bei Pljevlja
  • UNESCO-Weltkulturerbe Tara-Schlucht (tiefste Schlucht Europas)
  • Nationalpark Biogradska Gora mit dem Biogradsko Jezero
  • Nevidio Canyon
  • Vražje und Riblje Jezero
  • Durmitor-Nationalpark (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Naturpark Piva
  • Piva-Schlucht und Pivsko Jezero (Piva-Stausee)

Kulturelle Höhepunkte

  • Auferstehungskathedrale (Podgorica)
  • Kloster Morača
  • Kloster Đurđevi Stupovi
  • Hussein-Pascha Moschee in Pljevlja
  • Kloster Dobrilovina in der Tara-Schlucht
  • UNESCO-Weltkulturerbe Stećci
  • Kloster Piva
  • Kloster Ostrog

Details zur Panoramastraße Nr. 1

  • Beschilderung: Panoramic Roads No. 1
  • Länge: 741 km (inkl. Abstecher nach Rožaje und Bijelo Polje)
  • Route: Podgorica – Kolašin – Andrijevica – Plav – Gusinje – Plav – Berane – (Rožaje) – Petnjica – (Bijelo Polje) – Pljevlja – Đuđevića Tara – Mojkovac – Kolašin – Boan – Šavnik – Žabljak – Trsa – Šćepan Polje – Plužine – Nikšić – Kloster Ostrog – Danilovgrad – Podgorica

Hier kannst du dir die Landkarte als PDF downloaden.

Panoramastraße Nr. 2: Der Durmitor-Ring

Der “Durmitor-Ring” – Durmitorski Prsten – beginnt in Žabljak, führt einmal um das Durmitor-Gebirge herum und ist insgesamt 76 Kilometer lang.

Entlang der Strecke wirst du weitläufige Hochebenen, einige der höchsten Gipfel des Landes und die tiefste Schlucht Europas sehen. Damit gehört diese Panoramastraße zu den eindrucksvollsten Strecken der Region.

Dank des Audioguides kannst du tiefer in die Geschichte der Region und Montenegros eintauchen. Du wirst einige der Menschen kennenlernen, die hier zu Hause sind und sie werden dir einen kleinen Einblick in ihr Leben gewähren.

Lohnenswert ist der Abstecher zum Ćurevac, gleich zu Beginn der Tour. Denn von dort aus hast du den besten Ausblick auf die Tara-Schlucht.

Aber keine Sorge: Auch wenn du den kleinen Umweg nicht in Kauf nimmst, wirst du einen eindrucksvollen Blick auf dieses Wunder der Natur werfen können.

Du kannst die Route als Tagestour von Žabljak, Šavnik oder Plužine aus erkunden oder als Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen nutzen.

Details zur Panoramastraße Nr. 2

  • Beschilderung: Panoramic Roads No. 2
  • Länge: 76 km (83 km inkl. Ćurevac)
  • Route: Žabljak – Mala Crna Gora – Nedajno – Trsa – Pišče – Žabljak
  • Kostenloser Audioguide  

Hier kannst du dir die Landkarte als PDF downloaden.

Für die Nutzung des kostenlosen Audioguides installiere bitte die izi.Travel App für iOSAndroid oder Windows Phone und wähle die Panoramastraße Nummer 2 “Durmitor Ring” aus.

Panoramastraße Nr. 3: Die Berge und das Meer

Die Route “Die Berge und das Meer” – More i visine – erstreckt sich entlang der beeindruckenden Küste Montenegros. Sie führt dich vorbei an malerischen Altstädten an der Adria, traumhaften Stränden und durch die spektakuläre Bucht von Kotor. Dabei kannst du auch die Aussicht von den Gipfeln des Küstengebirges und auf die Nationalparks Skadarsee und Lovćen genießen. 

Von Herceg Novi aus führt dich dein Weg am Ufer entlang einmal um die Bucht. In Risan erwarten dich römische Mosaike. Das malerische Perast und seine Inseln Sveti Đorđe und Gospa od Škrpjela sind wahre Perlen der Bucht. Schlendere durch die engen Gassen des UNESCO-Weltkulturerbes Kotor und genieße den Luxus von Porto Montenegro in Tivat.

Lovćen und Cetinje

Diese Serpentinenstraße hinauf nach Njeguši ist berühmt für ihre unzähligen Ausblicke auf die Bucht von Kotor. Dabei entdeckst du das Mausoleum von Petar II. Petrović Njegoš und kannst den Nationalpark Lovćen genießen. Die Route führt dich nach Cetinje, dem kulturellen und historischen Zentrum Montenegros.

Die Riviera von Budva

Mittelmeerträume werden wahr! Die Panoramastraße verläuft entlang der Adriaküste mit ihren pittoresken Stränden und führt dich von Budva über Sveti Stefan nach Petrovac. Von dort geht es mit traumhaften Ausblicken über das Küstengebirge in das Weinparadies Crmnica.

Am Ufer des Skadarsees

Von Virpazar aus entdeckst du den Nationalpark Skadarsee. Er ist ein bedeutendes Vogelschutzgebiet und gehört zu den letzten Brutplätzen der Krauskopfpelikane. Vorbei an Fischerdörfern und Inseln mit Klöstern geht es über schmale Straßen bis in den Süden Montenegros

Ulcinj und Bar

Der Velika Plaža – der große Strand – und die Flussinsel Ada Bojana sind die Schätze von Ulcinj. Doch auch die Altstadt und seine endlosen Olivenhaine sind absolut sehenswert. In Bar gibt es sogar einen 2000 Jahre alten Olivenbaum. Am Ende der Panoramastraße warten die alten Gemäuer von Stari Bar darauf, von dir entdeckt zu werden.

Details zur Panoramastraße Nr. 3

  • Beschilderung: Panoramic Roads No. 3
  • Länge:270 km
  • Route: Herceg-Novi – Kamenari – Risan – Kotor – Tivat – Lovćen – Cetinje – Budva – Sveti Stefan – Petrovac – Virpazar – Ostros – Ulcinj – Bar

Hier kannst du dir die Landkarte als PDF downloaden.

Panoramastraße Nr. 4: Die Runde über Korita

“Die Runde über Korita” – Krug oko Korita – führt dich auf einer 65 km langen Rundtour in die Bergwelt von Kuči. Unterwegs wirst du vielfältige Landschaften entdecken und in die Geschichte der Region und Montenegros eintauchen.

Außerdem wirst du einige Menschen kennenlernen, die in Kuči beheimatet sind und dir einen kleinen Einblick in ihr Leben gewähren.

Besonders ans Herz legen möchten wir dir die Wanderung zum Aussichtspunkt Grlo Sokolovo (dt. “Kehle des Falken”). Dort erwartet dich einer der spektakulärsten Ausblicke Montenegros, hinab in die über 1.000 m tiefe Cijevna-Schlucht.

Auf dieser Tour erreichst du Höhen von bis zu 1.400 m. Denke daher bitte an geeignete, ausreichend warme Kleidung und bei schönem Wetter an einen angemessenen Sonnenschutz.

Die Tour eignet sich hervorragend als Tagesausflug. Ein paar Stunden genügen hier, um dem Alltag zu entfliehen und in eine andere Welt einzutauchen.

Details zur Panoramastraße Nr. 4

  • Beschilderung: Panoramic Roads No. 4
  • Länge: 65 km
  • Route: Podgorica – Medun – Kučka Korita – Zatrijebač – Fundina – Podgorica
  • Kostenloser Audioguide  

Hier kannst du dir die Landkarte als PDF downloaden.

Für die Nutzung des kostenlosen Audioguides installiere bitte die izi.Travel App für iOS, Android oder Windows Phone und wähle die Panoramastraße Nummer 4 “Krug oko Korita” aus.

Weitere Aktivitäten in Montenegro

Paragliding

Wie ein Vogel fliegst du mit dem Gleitschirm über Montenegro und kannst dabei das beeindruckende Panorama in vollen Zügen ...

Mehr erfahren
paragliding in montenegro

Stand-up-Paddling (SUP)

Bei dieser Trendsportart paddelst du stehend auf einem Board durchs Gewässer und kannst selbst entscheiden, ob es eine lockere ...

Mehr erfahren
stand up paddling sup montenegro

Rundflug über die Adria

In einem Ultraleicht-Flugzeug fliegst du über den südlichen Abschnitt der Adriaküste und kannst diese bezaubernde Region aus der Vogelperspektive ...

Mehr erfahren
ultraleichtflugzeug (6)

Wandern

Zusammen mit unserem Partner TravelPoint bieten wir geführte Hiking- und Wandertouren an. Dabei geht es durch wilde Schluchten, tiefe ...

Mehr erfahren
wandern in montenegro (10)